Brustvergrößerung mit Eigenfett Köln, Bonn - Schlosspraxis Brühl

Schlosspraxis Brühl
Dr. med. Achmed Tobias Scheersoi
Dr. med. Maximilian Rossbach
Fachärzte für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Mühlenstraße 25 / 50321 Brühl

Telefon 02232/213324
E-Mail info[at]schlosspraxis-bruehl[dot]de

Brustvergrößerung mit Eigenfett Köln, Bonn

"Der Weg zu einem natürlichen Busen ohne Silikonimplantate"

Grundlagen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Sie wünschen sich eine natürliche, wohlgeformte Brust ohne Silikonimplantate?
Dann könnte eine Brustvergrößerung mit Eigenfett die richtige Behandlung für Sie sein. Denn der Vorteil dieses Verfahrens ist nicht nur eine Vergrößerung der Brust um ca. ½ bis 1 Körbchengröße (z.B. von Körbchengröße A auf B), sondern gleichzeitig auch die Behandlung störender Fettdepots. Unsere beiden Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Schlosspraxis Brühl können eine langjährige Expertise bei der Behandlung mit Eigenfett, z.B. zur Brustvergrößerung, der Po-Vergrößerung (Brazilian butt lift), der Faltenunterspritzung im Gesicht oder auch zur Korrektur nach Unfällen und Operationen nachweisen.

Wo wird das Fettgewebe abgesaugt zur Brustvergrößerung?

In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden unsere beiden Fachärzte gemeinsam mit Ihnen festlegen an welchen Körperstellen es bei Ihnen am meisten Sinn macht das Fett zur Auffüllung der Brüste zu entnehmen. Je nach der individuellen Körperverteilung unterscheiden wir grob gesagt den Apfel- vom Birnentyp. Beim Apfeltyp finden wir überflüssige Fettdepots am Bauch und der Taille, beim Birnen-Typ an den Oberschenkeln.

Ablauf einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Nachdem der Entschluss für die Brustvergrößerung mit Eigenfett und gegen die Verwendung von Silikonimplantaten gefallen ist, vereinbaren wir mit Ihnen ca. 1-2 Wochen vor der Operation einen Termin für ein erneutes Vorgespräch mit einem unserer beiden Fachärzte.  In diesem Vorgespräch können Sie alle offenen Fragen klären. Am Operationstag werden vorher-Bilder angefertigt und wichtige Markierungen im Stehen für die Operation vorgenommen. Die Fettabsaugung und spätere Auffüllung mit Eigenfett führen wir in einer schonenden Allgemeinanästhesie durch um Ihnen Schmerzen während der 2 – 3 stündigen Operation zu ersparen. Am Ende der Operation ziehen wir Ihnen Kompressionswäsche und einen speziellen BH an. Beides sollten Sie bitte unbedingt für insgesamt 6 Wochen tragen. Während der Vorgespräche überlegen wir auch gemeinsam ob es Sinn macht, dass Sie nach der Operation für eine Nacht auf der Privatstation des Marienhospitals verbringen. Am Folgetag führen wir in jedem Fall eine Kontrolluntersuchung durch. Wir werden Sie über alle wichtigen Empfehlungen der Nachbehandlung informieren um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.
"Um ein gutes Behandlungsergebnis zu erzielen ist es wichtig, dass Patient und Arzt zusammenarbeiten und ihre jeweiligen Aufgaben erfüllen!"

Ist das Ergebnis einer Brustvergrößerung mit Eigenfett von Dauer oder muss das Verfahren wiederholt werden?

Dies ist eine häufig gestellte Frage, die nicht so einfach mit Ja oder Nein beantwortet werden kann. Wenn es Ihr Ziel ist eine Brustvergrößerung um ca. ½ bis 1 Körbchengröße zu erreichen, dann reicht es im Normalfall auch aus die Operation nur einmal durchzuführen. Es kann aber sein, dass Sie sich nach der Behandlung entscheiden, dass Sie gerne mehr Volumen haben möchten. Dann ist es häufig möglich eine zweite Auffüllung nach ca. 1 Jahr durchzuführen. Im Normalfall wachsen etwa 50-70% der verpflanzten Fettzellen an, der Rest wird vom Körper abgebaut. Bei Frauen die rauchen oder in den ersten 6 Wochen Sport machen ist die Erfolgsrate der Transplantation deutlich niedriger.

Wann sehe ich das endgültige Ergebnis der Eigenfettverpflanzung?

Den Effekt der Brustvergrößerung sehen Sie sofort. Allerdings werden die Brüste in den ersten 4-6 Wochen noch geschwollen sein. Die verpflanzten Fettzellen müssen zunächst anwachsen und mit Nährstoffen versorgt werden. Nach 6 Monaten macht es Sinn nachher-Fotos anzufertigen und mit den vorher-Bildern zu vergleichen.

Sind Sie geeignet für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Zunächst einmal müssen Sie über gewisse Fettreserven verfügen, die wir für eine Auffüllung der Brüste verwenden können. Daher kommt das Verfahren für sehr schlanke und sportliche Frauen häufig nicht in Betracht. Häufig muss die Entscheidung individuell getroffen werden. Hierfür ist ein umfangreiches Beratungsgespräch wichtig. Zum anderen können nicht alle Brustformen mit Eigenfett behandelt werden. Insbesondere wenn die Brüste nach einer Schwangerschaft oder Gewichtabnahme nicht mehr richtig in Form sind macht eine Bruststraffung, evtl. mit Einsetzen eines Implantates, häufig mehr Sinn.

Komplikationen einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Auch bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett gibt es bestimmte Risiken und Nebenwirkungen, die Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung bedenken müssen. Grundsätzlich sind hier zunächst die Risiken einer Fettabsaugung mit Schwellungen, Schmerzen, Blutergüssen und in ganz seltenen Fällen Thrombosen oder sogar Embolien zu nennen. Vor Durchführung der Operationen empfehlen wir Ihnen eine Kontrolle bei Ihrem Gynäkologen, ggf. mit Durchführung einer Ultraschalluntersuchung oder Mammographie. Bei der Eigenfettverpflanzung kann es zu kleinen Kalkansammlungen kommen, die jedoch ohne Krankheitswert sind.

Kosten einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Den genauen Preis können wir Ihnen erst nach einer persönlichen Beratung und Untersuchung durch einen unserer beiden Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie, Dr. Scheersoi oder Dr. Rossbach, nennen. Der Preis einer Brustvergrößerung mit Eigenfett in der Schlosspraxis Brühl hängt davon ab wie viele Regionen abgesaugt werden müssen und wie viel Fettgewebe transplantiert wird.  Am besten vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin bei Dr. Rossbach oder Dr. Scheersoi um sich die Möglichkeiten aufzeigen zu lassen.

Alternativen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Bei insgesamt sehr schlanken Frauen kommt die Methode mit einem Eigenfetttransfer manchmal nicht in Frage, da die vorher-nachher Unterschiede zu gering ausfallen würden um die Mühen und Kosten der Behandlung zu rechtfertigen. In diesen Fällen ist das Einbringen eines Silikonimplantates zur Brustvergrößerung weiterhin das richtige Verfahren. Auf unserer eigenen Informationsseite können Sie sich über verschiedene Implantattypen, Implantatlagen und Wege wie Implantate eingesetzt werden informieren.

Brustvergrößerung mit Eigenfett kurz und knapp

  • Natürliche, weiche Brust ohne Fremdmaterial
  • Push-up-Effekt
  • Keine Wechseloperationen erforderlich
  • Gleichzeitige Behandlung von „Problemstellen“
  • Keine großen Narben
  • Weitere Auffüllung später möglich
  • Vorher gynäkologische Untersuchung empfohlen

Wenn Sie sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett interessieren, dann vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin bei Dr. Rossbach oder Dr. Scheersoi. Wir freuen uns auf Sie!