Behandlung mit Eigenfett

Schlosspraxis Brühl
Dr. med. Achmed Tobias Scheersoi
Dr. med. Maximilian Rossbach
Fachärzte für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Mühlenstraße 25 / 50321 Brühl

Telefon 02232/213324
E-Mail info[at]schlosspraxis-bruehl[dot]de
Dr. M. Rossbach im Beratungsgespräch
Eigenfettbehandlung Köln, Bonn

Eigenfettunterspritzung Gesicht (Lipofilling) in Köln / Bonn

Grundlagen zur Eigenfettbehandlung Köln, Bonn

Behandlungen mit Eigenfett nehmen in der ästhetischen Gesichtsbehandlung einen immer größeren Stellenwert ein. Unsere beiden Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. M. Rossbach und Dr. A. T. Scheersoi in der Schlosspraxis Brühl verwenden Eigenfett (Lipofilling) in der Regel zum Ausgleich tiefer Gesichtsfalten und zum Volumenaufbau verschiedener Gesichtsregionen.
Im Unterschied zu abbaubaren Hyaluronsäurefillern (z.B. 8-Punkte-Lifting) garantiert die Faltenunterspritzung mit Eigenfett je nach Anwendung und Menge ein lang anhaltendes bis dauerhaftes Resultat. Durch gezielte Eigenfettbehandlungen lassen sich auch Liftingeffekte im Gesicht erreichen, die sich früher nur mit Hilfe operativer Maßnahmen erzielen ließen. Die Eigenfettbehandlung ist mittlerweile aus der modernen ästhetischen Gesichtschirurgie kaum noch wegzudenken. Dr. Scheersoi und Dr. Rossbach praktizieren beide die Faltenunterspritzung auch gerne in Kombination mit anderen Verfahren (z.B. Fadenlifting, Facelift, Lidkorrekturen). Die guten Ergebnisse der Behandlungen sprechen für sich.

Einsatzgebiete für ein Lipofilling 

Die Anwendungsgebiete entsprechen denen der Gesichtsbehandlung mit Hyaluronsäurefiller. Besonders geeignet sind:

  • tiefe Gesichtsfalten, z.B. NasolabialfaltenMarionettenfalten
  • Tränenfurche, Tränenrinne
  • ausgeprägte Volumenverluste im gesamten Gesicht
  • Kinnformung

Ablauf einer Behandlung mit Eigenfett 

Bei der Faltenunterspritzung mit Eigenfett handelt es sich um eine ambulante Behandlung, die wahlweise in örtlicher Betäubung in Kombination mit einem leichten Dämmerschlaf oder auch in Vollnarkose durchgeführt werden kann. Zunächst gewinnen wir bei einer Fettabsaugung (Liposuktion) Fettzellen (meist an Bauch oder Beinen). Mit Hilfe von Spezialinstrumenten wird dann das Fettgewebe gereinigt. Das auf diese Weise gewonnene Eigenfett wird dann mit besonders schonenden Kanülen (stumpfe Kanüle) in die Behandlungsareale fächerförmig eingebracht. 

Was ist nach der Behandlung mit Eigenfett zu erwarten? 

Nach der Behandlung sollten Sie sich für 24 Stunden körperlich schonen und die Behandlungsareale kühlen. Wir empfehlen auch gekühlte feuchte Kompressen in den ersten 24 Stunden nach der Behandlung. Je nach Behandlungsausmaß ist mit Blutergüssen und Schwellungen zu rechnen. In der Regel ist man nach 5-7 Tagen wieder „gesellschaftsfähig“. Da es sich beim Lipofilling um einen Transfer lebender Zellen handelt, is es entscheidend für das ästhetische Ergebnis wie viele der verpflanzten Zellen anwachsen. Wenn möglich bitten wir Sie nach der Operation so lange wie möglich auf Nikotinkonsum zu verzichten, da die Durchblutung in der Haut schlechter wird beim Rauchen. Außerdem sollten Sie 4 Wochen nach der Operation auf Sport, Sauna, Solarium und Sonnenbäder verzichten.

Wie lange hält die Wirkung einer Eigenfettunterspritzung an? 

Im Gegensatz zu abbaubaren Fillern (z. B. Hyaluronsäure) garantiert die Behandlung mit Eigenfett je nach Anwendung und Menge besonders im Gesicht ein lang anhaltendes bis dauerhaftes Resultat. Studien haben nachgewiesen, dass ca. 50-70% der transplantierten Fettzellen anwachsen. Wenn die transplantierten Zellen vom Körper angenommen wurden wachsen und schrumpfen sie genauso wie die ortsständigen Fettzellen.

Risiken einer Unterspritzung mit Eigenfett

Vorteil der Behandlung ist, dass im eigenen Körper meist ausreichend „Material“ zur Faltenunterspritzung zur Verfügung steht. Aufgrund der körpereigenen Substanz sind Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten bei erfahrener Anwendung extrem selten, und ein langfristiges Ergebnis kann erzielt werden. Wie bei jeder Infiltration in ein Gewebe besteht jedoch eine gewisse Infektionsgefahr, die aber bei einer sterilen und sorgsamen Behandlung gering ist. Bei einer umfangreichen Behandlung des Gesichts sind Schwellungen und Hämatome (Blutergüsse) zu erwarten. Sie sollten dies bei einer großflächigen Behandlung des Gesicht und der Augen mit einplanen. Mitunter kann es bis zur vollständigen Gesellschaftsfähigkeit einige Tage dauern. In sehr seltenen Fällen werden die transplantierten Fettzellen vom Körper nicht angenommen und abgebaut. Um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten empfehlen wir 4 Wochen vor und 6 Wochen nach der Operation auf Nikotinkonsum zu verzichten. Mit Sport sollten Sie auch für mindestens 1 Woche aussetzen. Unsere beiden erfahrenen Fachärzte Dr. Scheersoi und Dr. Rossbach beraten Sie hierzu gerne individuell und ausführlich.

Kosten einer Gesichtsbehandlung mit Eigenfett  

Eine genaue Kostenaufstellung für Ihre Faltenunterspritzung mit Eigenfett erfolgt während des Beratungsgespräches mit einem unserer beiden Fachärzte und richtet sich nach dem Behandlungsumfang. Diese Kostenaufstellung enthält sämtliche Kosten für die Operation, Anästhesie und Nachbehandlung. Wenn Sie sich für eine Eigenfettbehandlung (Lipofilling) interessieren, dann vereinbaren Sie gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch bei Dr. Scheersoi oder Dr. Rossbach unter 02232 - 21 33 24. Nach einer eingehenden Untersuchung erstellen Ihnen unsere beiden Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie gerne einen detaillierten Kostenvoranschlag. Wir freuen uns auf Sie.

Brustvergrößerung und Povergrößerung (Brazilian Butt Lift) mit Eigenfett

In der Schlosspraxis Brühl führen wir auch Brustvergrößerungen und Povergrößerungen mit Eigenfett durch. Das Verfahren weicht grundsätzlich nicht von der Eigenfettbehandlung im Gesicht ab, allerdings werden deutlich größere Mengen bis zu einige hundert Milliliter je Sitzung verwendet. Hierdurch kann auf die Verwendung eines Silikonimplantates, mit späteren Wechseloperationen, verzichtet werden. Auch hierzu beraten wir Sie gerne persönlich.

 

zurück