Handchirurgie im Großraum Köln / Bonn

Handchirurgie

Unsere Hand ist ein sehr komplexes Organ und auch das wohl wichtigste Werkzeug des Menschen. Jeder, der schon einmal Beschwerden oder Verletzungen an der Hand hatte, weiß wie wichtig die Hand für uns ist. Die alltäglichsten Dinge fallen schon bei kleinen Verletzungen deutlich schwerer.

Besonders chronische Beschwerden an Nerven oder Sehnen können so das Leben erheblich beeinträchtigen.

Operations- und Behandlungsmöglichkeiten der Handchirurgie

Damit Sie beschwerdefrei das Leben genießen können, bieten wir Ihnen in unserer Praxis verschiedene Behandlungen der Hand an. Dr. Scheersoi ist ausgebildeter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit Zusatzbezeichnung für Handchirurgie und hat sich auf die Behandlung folgender Erkrankungen spezialisiert:

Bei einem gemeinsamen Beratungsgespräch klärt Dr. Scheersoi Sie persönlich über alle Einzelheiten der Behandlungen auf.

Karpaltunnelsyndrom behandeln

Kribbeln in der Hand, Gefühlsstörungen und nächtliche Schmerzen in der Hand, sind nur einige Symptome des Karpaltunnelsyndroms. Die Ursache sind meist Schwellungen oder andere Verletzungen, die auf die Nervenbahnen der Hand drücken. Bei kurzfristigen Beschwerden hilft meist schon das Ruhigstellen der Hand. Bei ausgeprägter Erkrankung hilft meist nur eine Operation.

Mehr zum Karpaltunnelsyndrom

Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis stenosans)

Neben dem Karpaltunnelsyndrom ist die Sehnenscheidenentzündung die am häufigsten auftretende Erkrankung der Hand. Häufige Ursache für die Entzündung ist eine Überbelastung durch Beruf, Sport oder Haushalt, sowie rheumatische Erkrankungen oder auch hormonelle Veränderungen. Entzündete Sehnenscheiden sind nicht nur schmerzhaft, sondern können ab einem gewissen Entwicklungsstadium auch die Beweglichkeit der Finger einschränken. Eine Operation kann hier schnell und nachhaltig Abhilfe schaffen.

Mehr zur Sehnenscheidenentzündung

Rizarthrose, Arthrose des Daumensattelgelenks

Die Rizarthrose stellt einen Gelenkverschleiß im Daumen dar und kann Schwellungen, Verformungen und vor allem auch Schmerzen im Daumen hervorrufen. Die Diagnose kann durch eine einfache Untersuchung und eine zusätzliche Röntgenaufnahme gestellt werden. Im Anfangsstadium der Erkrankung helfen häufig schon eine Schiene zum ruhigstellen des Daumens und schmerzstillende Medikamente. Operative Behandlungsmethoden sind vor allem im späteren Krankheitsverlauf zu empfehlen.

Mehr zur Rizarthrose

Dupuytren’sche Erkrankung/Kontraktur

Bei der Dupuytren’sche Kontraktur handelt es sich um eine gutartige Bindegewebserkrankung in der Hand. Die Ursache dieser Krankheit ist bis heute ungeklärt und geht auf den Erstbeschreiber, einen französischen Chirurgen im 18 Jahrhundert, zurück. Zu den Symptomen zählen Verhärtungen an den Handinnenflächen mit Knoten- und Strangbildung, die von der dortigen Bindegewebsschicht ausgehen. Neben einer operativen Behandlung besteht auch die Möglichkeit einer Nadelfasziotomie, bei der einzelne, verhärtete Stränge nach einer örtlichen Betäubung mit einer Nadel gelöst werden.

Mehr zur Dupuytren’sche Kontraktur